Outlook Express Wiederherstellung - Online Hilfe

Wie stellt man Outlook Express mit OE-Mail Recovery wieder her. Die Schritte zur Wiederherstellung der Nachrichten in Outlook Express:

Der erste Schritt - Den Pfad zu der Quelldatei angeben

Der Pfad zu der .dbx-Quelldatei wird in dem Feld Path gezeigt.

In OE-Mail Recovery kann der Pfad zu der Quelldatei auf dreierlei Weise angegeben werden:

  • Sie können den Pfad zu der .dbx-Quelldatei von Hand angeben:
  • Sie können den Pfad aus dem Dropdownfeld wählen:
  • Sie können den Pfad über Windows Explorer wählen. Wählen Sie Action | Choose source Folder im Hauptmenü, oder klicken Sie auf den Knopf Choose source Folder:

Standard zeigt Outlook Express Recovery den Pfad zum Verzeichnis mit den .dbx-Dateien für das aktuelle Benutzerkonto als das erste Element in dem Dropdownfeld. Die anderen Elemente in dem Dropdownfeld sind die vor kurzem verwendeten Verzeichnisse mit den .dbx-Dateien. Wenn der Pfad zu den .dbx-Dateien unbekannt ist, können Sie diese mit Windows Explorer finden.

Nachdem Sie den Pfad selbst eingetragen haben, müssen Sie auf Eingabe drücken oder auf Knopf Go klicken, um das angegebene Verzeichnis zu lesen und Liste der Dateien zu zeigen. Wenn Sie ein Element in dem Dropdownfeld wählen, wird die Liste der Quelldateien automatisch erneut.

Wenn Sie, um das Verzeichnis anzugeben, auf den Knopf Choose source Folder klicken, müssen Sie, nachdem Sie das Verzeichnis gewählt haben, auf Ok klicken. Der Pfad wird in das Editierfeld kopiert und die Liste der Quelldateien wird erneut.

Nach oben

Der zweite Schritt - Die .dbx-Datei wählen und wiederherstellen

Outlook Express Wiederherstellung

Nachdem der Pfad angegeben ist, sehen Sie die Liste der .dbx-Dateien des entsprechenden Verzeichnisses. Wenn die Liste leer ist, so gibt es keine .dbx-Dateien in dem Verzeichnis, und Sie müssen einen anderen Pfad angeben.

Um die .dbx-Datei zu lesen (wiederherzustellen), können Sie die Datei doppelt anklicken, auf Read Source File klicken, Action | Read Source File im Hauptmenü wählen oder die Datei wählen und auf die Eingabetaste drücken.

Anmerkung: Bitte achten Sie darauf, dass während der Wiederherstellung die Datei von anderen Applikation nicht benutzt wird: Sie müssen diese Datei weder mit Microsoft Outlook Express anzeigen noch mit einem anderen Programm lesen. Outlook Express - Mail Recovery modifiziert die .dbx-Dateien während der Outlook Express Wiederherstellung nicht.

Das Lesen (Wiederherstellen) wird ein Weile dauern; wie lange - hängt von der Größe der Quelldatei ab. Die gefundenen Nachrichten werden in der Liste Recovered e-mail list gezeigt. Hier werden der Absender, Adressat, Betreff und das Empfangsdatum der Nachricht gezeigt. Sie werden auch die Dateianlagen sehen, wenn es welche gibt. Nach der E-Mail-Liste können Sie die Nachricht sehen (nur in der registrierten Version).

Mit dem Symbol werden in der Liste die gelöschten Nachrichten markiert. Sie können solche Nachrichten anzeigen und speichern, aber das ist nicht zu empfehlen, da einige Informationen in solchen Nachrichten nicht wiederherstellbar sind. Um gelöschte Nachrichten wiederherzustellen, aktivieren Sie die Option "Recovery Deleted e-mails" im Menü "Options".

Anmerkung: Die aus Versehen gelöschten Nachrichten können aus der Outlook Express Datenbank nur unvollständig wiederhergestellt werden: Während der Wiederherstellung werden ca. 0.8% der Informationen aus den gelöschten Nachrichten verloren. Wiederherstellung der gelöschten Nachrichten ist nun eine Zusatzfunktion von OE-Mail Recovery der Entwickler trägt keine Verantwortung für das Ergebnis der Wiederherstellung gelöschter Nachrichten.

OE-Mail Recovery benutzt eine einzigartige Technologie für Wiederherstellung der beschädigten Outlook Express .dbx-Dateien. OE-Mail Recovery ist ein handliches Wiederherstellungstool für Outlook Express .dbx-Dateien. Je nach dem, wie stark die Datei beschädigt ist, kann OE-Mail Recovery manchmal nur einen Teil der Nachricht wiederherstellen.

Nach oben

Der dritte Schritt - Die wiederhergestellten Outlook Express Nachrichten speichern

Das Verzeichnis für die wiederhergestellten Nachrichten wird in dem Save-Feld angegeben:

In OE-Mail Recovery kann das Verzeichnis für die wiederhergestellten Nachrichten auf dreierlei Weise angegeben werden:

  • Sie können das Verzeichnis für Nachrichten von Hand angeben:/li>
  • Sie können den Pfad aus dem Dropdownfeld wählen:
  • Sie können den Pfad über Windows Explorer wählen. Wählen Sie Action | Choose source Folder im Hauptmenü, oder klicken Sie auf den Knopf Choose source Folder:

Standard zeigt Outlook Express Recovery den Pfad zum Verzeichnis mit den gespeicherten Nachrichten, dieses Element steht oben in dem Dropdownfeld. Die anderen Elemente in dem Dropdownfeld sind die vor kurzem verwendeten Verzeichnisse für die wiederhergestellten Nachrichten.

Wenn das Verzeichnis für die wiederhergestellten Nachrichten angegeben ist, können Sie auf den Knopf Save e-mail(s) klicken, um dieNachrichten aus der Liste Recovered e-mail list, wenn sie nicht leer ist, zu speichern (nur für registrierte Version). Das Pop-up-Menü bietet Varianten an:

  • Save checked e-mails (Markierte E-Mails speichern)
  • Save current e-mail (Aktuelle E-Mail speichern)
  • Save all e-mails (Alle E-Mails speichern)

Die Nachrichten werden in .eml-Format gespeichert (nur für registrierte Version), so dass jede Nachricht nach dem Betreff genannt wird, wobei die ungültigen Zeichen (\ / : * ? " < > |) ausgeschlossen werden. Wenn es im jeweiligen Verzeichnis eine Datei mit solchem Namen bereits gibt, wird der Dateiname durch eine Zahl in eckigen Klammern ergänzt: "Nachricht [1].eml" - die erste Datei, "Nachricht [2].eml" - die zweite Datei.

Später können Sie die Nachrichten mit Microsoft Outlook Express (Standardapplikation für .eml-Dateien) öffnen und sie zum beliebigen Outlook Express Ordner kopieren/verschieben.

Nach oben

Die wiederhergestellten Nachrichten in Outlook Express verschieben.

N.B.: Der Outlook Express Ordner, in den Sie die Dateien verschieben möchten, muss normal funktionieren. Wenn der Ordner beschädigt ist, müssen Sie zuerst folgendes tun:

  1. Stellen Sie die Outlook Express Nachrichten mit OE-Mail Recovery wieder her.
  2. Speichern Sie die wiederhergestellten Nachrichten auf die Festplatte.
  3. Machen Sie eine Sicherheitskopie der beschädigten .dbx-Datei.
  4. Löschen Sie die beschädigte .dbx-Datei.
  5. Starten Sie Outlook Express und klicken Sie auf den entsprechenden Ordner, die nötige .dbx-Datei wird automatisch erstellt.

Die gespeicherten Nachrichten können in Outlook Express verschoben/kopiert werden. Um eine Nachricht zu verschieben/kopieren, öffnen Sie diese und wählen Sie entweder Datei | In Ordner verschieben..., oder Datei | In Ordner kopieren.... Um mehrere Nachrichten in Outlook Express zu verschieben, machen Sie folgendes:

Wählen Sie die Nachrichten, die Sie kopieren möchten. (Das kann man entweder mit der Ctrl-Taste + linke Maustaste oder Shift + Navigationstasten machen).

Ziehen Sie die ausgewählten Nachrichten mit der Maus zu dem neuen Outlook Express Ordner.

Wenn Sie mehrere Nachrichten gleichzeitig kopieren/verschieben möchten, empfehlen wir, dass sich das Outlook Express Fenster in dem linken Teil und das Windows Explorer Fenster in dem rechten Teil des Bildschirms befindet.

Nach oben

Über den Outlook Express Wiederherstellungsassistenten.

Der Wiederherstellungsassistent hilft Ihnen die fehlerhaften .dbx-Dateien wiederherzustellen. Er begleitet Sie durch alle Etappen (Schritte) des Wiederherstellungsprozesses. Sie können den Wiederherstellungsassistenten in OE-Mail Recovery jederzeit starten. Mit seiner Hilfe stellen Sie Outlook Express Recovery in 5 Schritten wieder her. Für Wiederherstellung von Outlook Express sind keine Fachkenntnisse nötig.

Schritte des Wiederherstellungsassistenten:

Begrüßungsseite

Die Begrüßungsseite ist die erste Seite des Outlook Express Wiederherstellungsassistenten. Hier entscheiden Sie, ob der Assistent beim nächsten Start von OE-Mail Recovery startet oder nicht. Die Begrüßungsseite ist eine Art Einführung zum Outlook Express Wiederherstellungsprozess. Hier lernen Sie die Schritte der Outlook Express Wiederherstellung kennen.

Wenn Sie die das Kontrollkästchen "Don't show this dialog again on StratUp" (Dieses Dialogfenster beim Start nicht zeigen) checken, wird der Outlook Express Wiederherstellungsassistent beim nächsten Start von OE-Mail Recovery nicht automatisch gestartet. Wenn Sie sich mit dem Outlook Express Wiederherstellungsprozess vertraut gemacht haben, können Sie es einfacher finden, Prozess manuell zu begleiten, ohne Assistenten.

Verzeichnis mit den Quelldateien angeben

Hier müssen Sie den Pfad zum Verzeichnis mit den .dbx-Quelldateien angeben, in denen Outlook Express die E-Mails speichert.

Standard zeigt Outlook Express Recovery den Pfad zum Verzeichnis mit den .dbx-Dateien für das aktuelle Benutzerkonto als das erste Element in dem Dropdownfeld. Die anderen Elemente in dem Dropdownfeld sind die vor kurzem verwendeten Verzeichnisse mit den .dbx-Dateien.

Wenn der Pfad zu den .dbx-Dateien unbekannt ist, können Sie diese mit Windows Explorer finden.

Nachdem Sie den Pfad selbst eingetragen haben, müssen Sie auf Eingabe drücken oder auf Knopf Go klicken, um das angegebene Verzeichnis zu lesen und Liste der Dateien zu zeigen.

Wenn Sie den Pfad aus dem Dropdownfeld wählen, wird die Liste der Quelldateien automatisch erneut.

Wenn Sie, um das Verzeichnis anzugeben, auf den Knopf klicken, müssen Sie, nachdem Sie das Verzeichnis gewählt haben, auf Ok klicken. Der Pfad wird in das Editierfeld kopiert und die Liste der Quelldateien wird erneut.

Quelldatei wählen

Hier müssen eine Outlook Express .dbx-Datei zum Wiederherstellen wählen. Dann müssen Sie auf den Knopf Next klicken.

Quelldatei lesen/wiederherstellen

Outlook Express Wiederherstellung Sie können die Outlook Express Wiederherstellung beginnen, indem Sie auf den Knopf Start Read/Recovery klicken.

Das Wiederherstellen wird ein Weile dauern; wie lange - hängt von der Größe der Quelldatei ab.

Anmerkung: Bitte achten Sie darauf, dass während der Wiederherstellung die Datei von anderen Applikation nicht benutzt wird: Sie müssen diese Datei weder mit Microsoft Outlook Express anzeigen noch mit einem anderen Programm lesen. OE-Mail Recovery modifiziert die .dbx-Dateien nicht.

Verzeichnis für die wiederhergestellten Nachrichten angeben

Hier müssen Sie das Verzeichnis für die wiederhergestellten Outlook Express Nachrichten angegeben. Das Verzeichnis für die wiederhergestellten Nachrichten kann auf dreierlei Weise angegeben werden:

  • Sie können das Verzeichnis für Nachrichten von Hand angeben:
  • Sie können den Pfad aus dem Dropdownfeld wählen:
  • Sie können den Pfad über Windows Explorer wählen: Klicken Sie auf den Knopf .

Standard zeigt Outlook Express Recovery den Pfad zum Verzeichnis mit den gespeicherten Nachrichten, dieses Element steht oben in dem Dropdownfeld. Die anderen Elemente in dem Dropdownfeld sind die vor kurzem verwendeten Verzeichnisse für die wiederhergestellten Nachrichten.

Die wiederhergestellten Nachrichten speichern

Hier können Sie die wiederhergestellten Outlook Express Nachrichten speichern. Das Verzeichnis für die wiederhergestellten Nachrichten kann auf dreierlei Weise angegeben werden:

  • Save checked e-mails (Markierte E-Mails speichern)
  • Save current e-mail (Aktuelle E-Mail speichern)
  • Save all e-mails (Alle E-Mails speichern)

Sie können die Nachricht zum Speichern wählen und/oder auf den entsprechenden Knopf klicken. Die Nachrichten werden in .eml-Format gespeichert (nur für registrierte Version), so dass jede Nachricht nach dem Betreff genannt wird, wobei die ungültigen Zeichen (\ / : * ? " < > |) ausgeschlossen werden. Wenn es im jeweiligen Verzeichnis eine Datei mit solchem Namen bereits gibt, wird der Dateiname durch eine Zahl in eckigen Klammern ergänzt: "Nachricht [1].eml" - die erste Datei, "Nachricht [2].eml" - die zweite Datei.

Später können Sie die gespeicherten Nachrichten zu einem Outlook Express Ordner kopieren/verschieben.

Nach oben

Wiederherstellung der Dateien im Batchmode.

OE-Mail Recovery kann die Dateien im Batchmode wiederherstellen. Dafür müssen Sie auf den Knopf Batch Mode auf der Symbolleiste klicken oder den Punkt Batch Mode im Programmhauptmenü wählen. Im Batchmode werden alle Nachrichten nacheinander aus den .dbx-Dateien extrahiert und auf der Festplatte gespeichert. So, um Wiederherstellung im Batchmode zu starten, müssen Sie eine Liste der .dbx-Dateien erstellen und das Verzeichnis für die wiederhergestellten Nachrichten angeben. Die Liste der Dateien zum Wiederherstellen als eine .bat-Datei (eine Tabstopp-getrennte Text-Datei) gespeichert.

  • Mit dem Knopf Add .dbx file fügen Sie eine Datei zu dem Batch. Außerdem wird hier auch das Verzeichnis für die extrahierten Nachrichten angegeben.
  • Mit dem Knopf Update .dbx file modifizieren Sie einen Batcheintrag.
  • Mit dem Knopf Remove .dbx file löschen Sie eine Datei aus dem Batch.
  • Mit dem Knopf New Batch löschen Sie die Liste der Dateien.
  • Mit dem Knopf Open Batch öffnen Sie eine gespeicherte .bat-Datei.
  • Mit dem Knopf Save Batch speichern Sie die Liste der Dateien und Verzeichnisse zu einer .bat-Datei.
  • Mit dem Knopf Start Recovery starten Sie die Wiederherstellung im Batchmode.

Nach oben

Die .dbx-Dateien finden

Wenn das Programm den Pfad zu den .dbx-Dateien selbst nicht findet oder wenn Sie nach anderen Dateien suchen möchten, steht Ihnen die eingebaute Suchfunktion zu Verfügung. Um nach Dateien zu suchen, klicken Sie auf den Knopf Search dbx files entweder im Programmfenster oder in dem Assistenten. Die Suchform ist der von Windows Explorer ähnlich. Bevor Sie die Suche starten, müssen Sie das Verzeichnis zum Durchsuchen angeben und die Dateierweiterung bestimmen (als Standarderweiterung steht .dbx). Dann können Sie auf den Knopf Search Now klicken. Rechts auf den Panel werden Sie die Suchergebnisse sehen. Wenn Sie auf OK klicken, wird die Liste der Suchergebnisse zur Hauptform, bzw. zum Assistenten verschoben.

Nach oben